Finde den richtigen Beruf für dich

Du bist bald mit der Schule fertig, weißt aber noch nicht, was du danach machen willst?
Hier findest du Infos, wo du dich beraten lassen kannst.

Möglichkeiten der richtigen Berufswahl

Angebote der Schule

Werkunterricht und Projektwochen

Teste deine Fähigkeiten!
Kannst du gut mit Holz oder Metall umgehen, machen dir handwerkliche Aufgaben Spaß? Hast du Kochen in der Schule oder schon mal in einer Projektwoche die Arbeit mit Pflanzen ausprobiert?
Überlege, was dir Spaß macht und was dir leicht fällt, dann kommst du deinen Fähigkeiten und Interessen auf die Spur!

Girls'Day und Boys'Day

Einmal im Jahr im April kannst du einen Betrieb beim Girls’Day oder Boys’Day kennenlernen.
Mädchen haben die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, in denen überwiegend Männer arbeiten. Jungen haben wiederum die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, in denen überwiegend Frauen arbeiten.
Sprich deine Lehrerinnen und Lehrer an!

Infos gibt’s unter girls-day.de und boys-day.de.

Schulpraktikum

Überlege dir, welcher Beruf dich interessiert, und suche dir einen Betrieb, der in diesem Beruf ausbildet. Dann kannst du den Beruf „live“ kennenlernen. Frag andere Azubis, was alles zum Beruf gehört und was man in der Berufsschule lernt. Vielleicht bildet der Betrieb auch im nächsten Jahr aus und du kannst dich dann dort bewerben.
Lass dir eine Beurteilung über dein Praktikum ausstellen!

Für Jugendliche, die Beeinträchtigungen in der geistigen Entwicklung, körperlich-motorischen Entwicklung sowie im Hören und Sehen haben, gibt es die Möglichkeit, im zweiten Schulpraktikum unterstützt zu werden.
Dafür muss deine Schule einen Antrag im Programm ZABIB (Zugangschancen für den allgemeinen Arbeitsmarkt durch Begleitung) stellen.
Sprich deinen Klassenlehrer oder deine Klassenlehrerin auf ZABIB an.

Übergangsmanagement

Viele Schulen haben Fachleute, die dir bei der Berufswahl helfen können.
Informier dich, ob es an deiner Schule Übergangsmanagement gibt.
Auch in Baunatal gibt es Übergangsmanagement an den Schulen.

Berufsberatung an deiner Schule

Die Berufsberatung kommt auch in deine Schule!
Du kannst mit ihnen darüber sprechen, was dich interessiert, was du gut kannst, und gemeinsam überlegen, welcher Beruf dazu passt. Frag deine Lehrkräfte, wann die Berufsberatung in der Schule ist.

Berufsorientierungsveranstaltungen

Deine Schule führt Berufsorientierungsveranstaltungen durch und bietet verschiedene Angebote zur Berufsorientierung an.
Im Café Beruf oder an Berufsorientierungstagen bekommst du Infos, welche Berufe es gibt, welche Firmen ausbilden und was sie von Azubis erwarten.

An manchen Schulen gibt es das Angebot einer Potenzialanalyse in Klasse 7 und von einer Interessenswerkstatt in Klasse 8. Dadurch kannst du deine Stärken und Fähigkeiten entdecken. Das hilft dir bei deiner Berufswahl und bei der Vorbereitung auf dein Schulpraktikum.
Bei der Kompetenzfeststellung/Potenzialanalyse wird das Verfahren KomPo 7 eingesetzt. An Schulen mit Förderschwerpunkt Lernen wird das Testverfahren hamet 2 angewendet, das stärker handwerkliche und soziale Fähigkeiten testet.
Die Interessenswerkstatt dauert 10 Tage und findet in Werkstätten bei Bildungsträgern statt. Du lernst mindestens drei verschiedene Berufsfelder kennen.

Berufswahlpass

Der Berufswahlpass kann dir bei der Suche nach deinen Stärken und Interessen helfen. Du kannst dir ein Profil erstellen, was dich interessiert, wo deine Stärken liegen.
Es gibt Checklisten und Übersichten. Sie helfen dir bei der Suche nach deinem Traumberuf und beim Bewerbungen-Schreiben.

Schulsozialarbeit

Vielleicht gibt es an deiner Schule eine Schulsozialarbeit. Auch sie können dich bei der Berufswahl unterstützen. Sprich sie an!

Angebote außerhalb der Schule

Finde heraus was du kannst

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Beruf für dich.
Eine gute Entscheidung kannst du treffen, wenn du weißt:
was du willst,
was dich interessiert,
was du gut kannst,
welche Berufe zu dir und deinem Schulabschluss passen.

Um das alles herauszufinden, fange früh an, darüber nachzudenken.
Sprich mit deinen Freunden, Bekannten, deinen Eltern und
auch deinen Lehrerinnen und Lehrern darüber!

Berufsinformationszentrum (BIZ)

Du findest im Berufsinformationszentrum (BiZ) ganz viele Infos zu den verschiedensten Berufen.
Es gibt Computer-Arbeitsplätze, Filme über Berufe, Bücher, Zeitschriften sowie Flyer und Broschüren zum Mitnehmen.
Außerdem kannst du mit Unterstützung an deinen Bewerbungsunterlagen arbeiten.

Berufsinformationszentrum (BiZ)
1. Stock der Agentur für Arbeit Kassel
Grüner Weg 46
34117 Kassel

0561 701-1774

Berufsberatung der Agentur für Arbeit

Die Berufsberatung sind die Expertinnen und Experten für Berufe.
Sie können dir Infos geben, was du für welche Berufe brauchst, wo du Ausbildungsstellen findest, und dir bei deinen Bewerbungen helfen.
Außerdem kannst du über die Berufsberatung finanzielle Hilfen für eine betriebliche Ausbildung beantragen.
Vereinbare einen Termin unter 0800 4555500 oder schicke dieses Online-Formular mit deinem Anliegen an die Berufsberatung.

Handwerkskammer Kassel, Projekt "Passgenaue Besetzung"

Du hast gute Ideen und möchtest sie direkt in die Tat umsetzen?
Dir gefällt es, wenn deine Produkte im Alltag der Menschen eine wichtige Rolle spielen?
Du kannst nicht nur ordentlich anpacken, sondern denkst auch mit?
Und auch die Bedienung modernster Technik macht dir Spaß?
Dann bist du im Handwerk genau richtig!

Das Projekt „Passgenaue Besetzung“ informiert und berät dich:

  • über freie Ausbildungsplätze und zu Praktikumsbetrieben,
  • wie du deine Ausbildung individuell gestalten kannst – zum Beispiel mit einem Auslandsaufenthalt oder durch Zusatzkurse,
  • wie du während deiner Ausbildung den nächsthöheren Schulabschluss erreichen kannst,
  • über Möglichkeiten, wie du deine Ausbildungszeit vielleicht verkürzen kannst.

Beraterin „Passgenaue Besetzung“
Nicole Krispin
Telefon: 0561 7888-183
Mobil: 0173 3288960
nicole.krispin@hwk-kassel.de

Das Programm „Passgenaue Besetzung“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Teste doch auch mal den Berufechecker aus. Hier kannst du online testen, welche Handwerksberufe für dich spannend sein könnten. Weitere Informationen zum Handwerk findest du auch unter www.handwerk.de.

Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg (IHK)

Die IHK ist zuständig für Berufe in der Industrie, im Handel oder im Dienstleistungsbereich. Wenn du Fragen zu Ausbildungsberufen hast, kannst du dich direkt an die Bildungsberatung wenden.

Hotline: 0561 7891-288
bildungsberatung@kassel.ihk.de

Informationen über Ausbildungsberufe und welcher Beruf zu dir und deinen Interessen passt, erhältst du auch über die Broschüre „Schule – und was dann?“.