2-jährige höhere Berufsfachschule/Assistenzberufe

Darum geht's

Assistenzberufe erlernen

Die 2-jährige höhere Berufsfachschule vermittelt dir theoretische und praktische Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die du für deinen gewählten Beruf benötigst. Außerdem absolvierst du ein Betriebspraktikum. Die höhere 2-jährige Berufsfachschule beendest du mit einem schulischen Berufsabschluss.
Nach deinem Abschluss trägst du die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter … Assistent/Staatlich geprüfte  …Assistentin“, je nach Fachrichtung.
Die Fachrichtung kannst du wählen.

Das brauchst du

Voraussetzungen

  • Du hast mindestens die Mittlere Reife (Realschulabschluss)
  • oder ein Abschlusszeugnis der 2-jährigen Berufsfachschule
  • oder ein Zeugnis der Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis.


In Deutsch, Englisch und Mathe brauchst du mindestens zwei 3en und darfst in keinem dieser Fächer eine 5 haben.

Private Schulen können Ausnahmen machen und entscheiden, ob sie dich aufnehmen, obwohl du diese Noten nicht erreicht hast. Frag deshalb bitte bei der Schule nach.

Schulen im Landkreis und der Stadt Kassel

Welchen Beruf möchtest du lernen?

  • All
  • Biologisch-technische*r Assistent*in
  • Chemisch-technische*r Assistent*in
  • Gestaltungs- und Medientechnische*r Assistent*in
  • Kaufmännische*r Assistent*in für Bürowirtschaft
  • Kaufmännische*r Assistent*in für Fremdsprachensekretariat
  • Kaufmännische*r Assistent*in für Informationsverarbeitung
  • Sozialassistent*in
  • Technische*r Assistent*in für Informationsverarbeitung

Wie geht es nach der 2-jährigen höheren Berufsfachschule weiter?

Nach deinem Abschluss kannst du direkt in das Berufsleben starten. Andernfalls kannst du danach auch noch eine schulische oder betriebliche Ausbildung in der Fachrichtung machen.

Realschulabschluss nachmachen

Du hast keine Mittlere Reife (Realschulabschluss) und möchtest gerne die 2-jährige höhere Berufsfachschule besuchen?

Dann kannst du diese nachholen.